Für Sie gelesen

Einschätzungen und Rezensionen bemerkenswerter Bücher, die nicht bereits Bestandteil des ordnungspolitischen Kanons sind, erscheinen in dieser Rubrik.



Gefährliche Geldgeheimnisse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Montag, 18. Juli 2011

Michael J. McKay: Secrets about money that put you at risk. The basic things about money and wealth you must know and probably do not, Radio Free Market, Fairfield 2010, 50 S., 8,90 Euro.

Unprätentiös, persönlich, fokussiert – so ließe sich der schmale Band von Michael J. McKay, Gründer von Iowa Capital Management und RadioFreeMarket.com, beschreiben. Die Ursache der Weltfinanzkrise analysiert der selfmade „Österreicher“ in einer Art E-Mail-Stil mit Unterstreichungen und fett gedruckten Passagen auf nur 50 groß bedruckten Seiten. Allgemeinverständlich dekliniert McKay die zentralen Lehren: Was ist Geld – was Scheingeld, was ist Inflation – was Bruchteilreservesystem? Unterschied und Zusammenhang zwischen Wohlstand, Wert und Geld werden ebenso deutlich wie der Wert(verlust) von Geld. Michael J. McKay warnt: „Merken Sie sich, dass wir in absehbarer Zeit eine dramatisch ansteigende Preisinflation sehen werden. Alles wird Sie mehr kosten.“

Die von Ron Paul empfohlene Broschüre eignet sich, um viele Menschen über das herrschende Scheingeldsystem aufzuklären und zu weiterer Lektüre anzuregen. Fehlt nur noch ein deutsches Pendant.

 
Deutscher Kapitalismus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Mittwoch, 13. Juli 2011

Die nachfolgende Rezension ist zwar bereits 2007 in der VSWG 94 (2007), 514f. erschienen, bleibt aber in vielerlei Hinsicht aktuell.

Volker R. Berghahn/Sigurt Vitols (Hg.): Gibt es einen deutschen Kapitalismus? Tradition und globale Perspektiven der sozialen Marktwirtschaft, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2006, 229 S., 24,90 €.

„Das klassische Griechisch war in einer glücklicheren Situation, da es verschiedene einzelne Wörter für die beiden Arten von Ordnung zur Verfügung hatte, nämlich Taxis für eine gemachte Ordnung wie etwa eine Schlachtordnung und Kosmos für eine gewachsene Ordnung, ein Ausdruck, der ursprünglich ‚eine richtige Ordnung in einem Staat oder in einer Gemeinschaft’ bedeutet.“ schrieb Friedrich August von Hayek im ersten Band von „Recht, Gesetz und Freiheit“.

Weiterlesen...
 
Deutschland ist EU-Zahlmeister PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Samstag, 18. Juni 2011

Franz-Ulrich Willeke: Deutschland, Zahlmeister der EU. Abrechnung mit einer ungerechten Lastenverteilung, Olzog Verlag, 158 S., 19,90 Euro.

Einen Ariadnefaden benötigt man, um die intransparenten und der Öffentlichkeit weitgehend entzogenen Zahlungsströme der EU ans Tageslicht zu bringen. Mit „Deutschland, Zahlmeister der EU“ hat der emeritierte VWL-Professor aus Heidelberg, Franz-Ulrich Willeke, der interessierten Öffentlichkeit ein in diesem Sinne geradezu fürstliches Geschenk bereitet: eine allgemein verständliche Darstellung der Lastenverteilung innerhalb der EU. Zu den Fragen, die Willeke stellt und beantwortet, gehören: Wer ist Nettozahler, wer Nettoempfänger? Wie steht Deutschland im Vergleich mit anderen Staaten da? Ist die Lastenverteilung gerecht? Wieviel hätte Deutschland bei gerechter Lastenverteilung tragen müssen?

Das Ergebnis seiner verdienstvollen Recherchen birgt wirtschaftlichen und politischen Sprengstoff: Die Deutschen sind seit Jahren ausgeplündert worden!

Weiterlesen...
 
Arabischer Frühling PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Sonntag, 05. Juni 2011

Tahar Ben Jelloun: Arabischer Frühling. Vom Wiedererlangen der arabischen Würde, Berlin Verlag, 2. Auflage 2011, 128 S., 10,00 Euro.

Menschen in der arabischen Welt stehen auf und fallen – für ihre Würde, für die Freiheit eines jeden Einzelnen; sie kämpfen mit Worten, Gesten, Präsenz und zum Teil Gegengewalt, um sich von den menschenverachtenden Regimen zu befreien, die sie über Jahrzehnte überwacht, drangsaliert, geknechtet und gefoltert, korrumpiert und vielfach in Himmel schreiender Armut im Verhältnis zum Luxus ihrer Diktatoren festgehalten haben.

Weiterlesen...
 
Illusion Statebuilding PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Samstag, 28. Mai 2011

Berit Bliesemann de Guevara und Florian P. Kühn: Illusion Statebuilding. Warum sich der westliche Staat so schwer exportieren lässt, Edition Körber Stiftung, Hamburg 2010, 215 S., 14,00 Euro.

Berit Bliesemann de Guevara und Florian P. Kühn sind in dem von der Körber Stiftung herausgegeben Buch „Illusion Statebuilding“ der Frage nachgegangen, warum der westliche Staat so schwer zu exportieren ist. Sie liefern folgende Antworten:

Weiterlesen...
 
Leibniz war kein Butterkeks PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 24. April 2011

Michael Schmidt-Salomon und Lea Salomon: Leibniz war kein Butterkeks. Den großen Philosophen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur, Pendo Verlag, München, Zürich 2011, 288 S., 17,95 Euro.

Gibt es Gott, ein Leben nach dem Tod und warum macht Sex Spaß, Sterben aber nicht? Sollten wir auf eigene Leistungen stolz, außerdem stets vernünftig und toleranter sein? Diesen und anderen Fragen über das Leben und die Kunst des Lebens, über die grundsätzlichen Fragen und Zusammenhänge unseres Daseins philosophieren Vater und Tochter auf unterhaltsame Weise.

Weiterlesen...
 
Paradebeispiel politischen Versagens: der Irakkrieg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Sonntag, 13. Februar 2011

Stephan Bierling: Geschichte des Irakkriegs. Der Sturz Saddams und Amerikas Albtraum im Mittleren Osten, Verlag C. H. Beck, München 2010, 253 S., 12,95 Euro.

Stephan Bierlings Geschichte des Irakkriegs hat von Rezensenten viel Zuspruch bekommen. Tatsächlich handelt es sich um eine beispielhafte politikhistorische Analyse: flüssig in der Argumentation, differenziert und geradlinig in der Analyse, facettenreich auch durch die Verschränkung verschiedener Ebenen: von der strategischen, internationalen Dimension bis zur Motivation und dem Vorgehen namhafter Protagonisten.

Weiterlesen...
 
Gegen die Schein-Liberalen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Mittwoch, 05. Januar 2011

Armin Mohler: Gegen die Liberalen, Edition Antaios kaplaken 21, Schnellroda 2010, 80 S., 8,00 Euro.

Der scharfzüngige Publizist Armin Mohler (1920-2003), u.a. Sekretär von Ernst Jünger, gilt manchem Konservativen als derjenige, der mit seiner Schrift „Gegen die Liberalen“ eine „fulminante Liberalenbeschimpfung“ vorgelegt und die Unhaltbarkeit liberaler Positionen nachgewiesen haben soll.

Weiterlesen...
 
"Fisch-Wirtschaft" - Wachstum und Niedergang PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: mvp   
Freitag, 24. Dezember 2010

Peter D. Schiff and Andrew J. Schiff: How an Economy Grows and Why it Crashes, John Wiley & Sons, Hoboken 2010, 233 S., 14,39 Euro.

Die Überraschung des Jahres ist das mit zahlreichen Comic ähnlichen Illustrationen versehene Buch des Ökonomen und Bestsellerautors Peter Schiff, der bereits 2002 und 2006 die Finanzkrise vorhergesagt hatte. Das von seiner Aufmachung her ungewöhnliche Buch ist eine exzellente Einführung in die Ökonomie und zugleich eine allgemein verständliche Erklärung der Weltwirtschaftskrise.

Weiterlesen...
 
Das Ende des Wirtschaftswunders PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 19. Oktober 2010

Gérard Bökenkamp: Das Ende des Wirtschaftswunders. Geschichte der Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik in der Bundesrepublik 1969-1998, Lucius & Lucius, Stuttgart 2010, 569 S., 49,00 Euro.

Von der Reformeuphorie durch Planung zur Rücknahme eben jener Reformen angesichts einer nicht mehr ignorierbaren Realität – das ist der Spannungsbogen der umfangreichen, aber lesenswerten Monographie von Gérard Bökenkamp über Politik und Rahmenbedingungen, die das Wirtschaftswunder beendeten. „Es geht in diesem Buch immer wieder um die Konsolidierungspolitik, ihre seltenen Erfolge und ihr häufiges Scheitern.“ konstatiert der Berliner Historiker, der seine Dissertation unter das Leitbild des Sisyphos stellt. Die Zukunft der Demokratie hänge davon ab, ob immer wieder eine begrenzte „Austerity-Politik“ gelinge.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Facebook MySpace Twitter Digg Delicious 
 
 
Bild